FAQs zur Hundeschule - Hundehotel Hundepension Satke, München in Kaltenberg - Hundebetreuung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hundeschule
Hundeschule Satke nahe München
Buchungsanfrage Hundeschule München
Fragen und Antworten zur Hundeschule



Woran erkenne ich eine gute Hundeschule?

Besonders in der Hundeausbildung gibt es einige sogenannte oder selbsternannte Hunde-Experten. Um die geeignete Hundeschule zu finden, rate ich jedem Hundehalter sich mehrere Hundeschulen anzuschauen. Wie arbeitet die Hundeschule? Werden Hilfsmittel eingesetzt, die dem Hund evtl. Schmerzen zufügen können? Spürt man in der besuchten Hundeschule die Liebe zu den Tieren? Sprechen Sie mit Kursteilnehmern und wägen dann ab. Die richtige Entscheidung trifft man dann meistens nach dem Bauchgefühl.


Hundeschule schon bei einem Welpen?


Früh übt sich. Fangen Sie immer so früh wie möglich mit der Erziehung Ihres Welpen an. Erziehung bedeutet aber nicht gleich Sitz, Platz oder Fuß sondern bei einem Welpen sollte man sich wirklich auf die anfänglich wesentlichen Dinge konzentrieren wie Stubenreinheit und soziales Verhalten "Mensch und Tier". Um so mehr ich mein Tier richtig sozialisiere, um so sicherer wird sich der Welpe später zeigen. Natürlich kann man dem Welpen in der Hundeschule auch spielerische Übungen in sehr kurzen Etappen, wie Sitz, Platz oder Geh zeigen. Diese ersten Befehle können dann prima Zuhause, in einer angenehmen und ruhigen Umgebung, weiterführend geübt werden.

Auch Welpen können schon in der Hundeschule lernen



Hilfsmittel bei der Hundeerziehung

Hilfsmittel sind nicht gleich Hilfsmittel. In unserer Hundeschule setzen wir nur vorab getestete Hilfsmittel an eigenen Hunden ein. Wir stellen damit sicher, dass das Hilfsmittel in keinster Weise Schmerzen oder sogar Verletzungen verursachen kann.

Grundsätzlich nehmen wir immer großen Abstand von schmerzverursachenden Hilfsmitteln, wie Kettenwürgern, Stachelhalsbänder oder Reizstromgeräte (Teletaktgeräten) und bitten Sie diese auch nicht zu benutzen. Ein guter Hundeausbilder in einer Hundeschule braucht solche Dinge mit Sicherheit nicht!



Wann fange ich mit meinem Hund die Unterordnung an?

Man muß bei einem Hund immer die Entwicklung und den Reifegrad berücksichtigen. Dazu stellen Sie am besten Ihren Hund in der Hundeschule vor. So kann der Hundeausbilder beurteilen wann mit dem Junghund begonnen werden kann. In der Regel kann man ab dem 5 - 8 Lebensmonat beginnen.


Können auch noch ältere Hunde in einer Hundeschule etwas lernen?

Natürlich können Hunde auch in einem gediegenen Alter noch lernen solange der Hund gesund ist.


Auch ältere Hunde können noch lernen



Wie oft sollte ich pro Woche eine Hundeschule besuchen?

Einmal pro Woche ist definitiv zu wenig. Sie sollten mindestens zwei mal pro Woche die Hundeschule mit Ihrem Hund besuchen. Alle Übungen, die Sie in der Hundeschule erlernt haben, sollten Sie immer täglich Zuhause  auf zwei Etappen weiter üben.



Was soll ich zur Hundeschule Satke (Kurs) mitbringen?

Eine Feldleine, eine normale Leine, ein Halsband aus Stoff oder Leder. Wenn Ihr Hund sehr auf Bälle fixiert ist, bringen sie auch einen Tennisball mit.




Sie haben noch mehr Fragen zum Thema Hundeschule oder speziell zu unserer Hundeschule? Dann schicken Sie doch Ihre Fragen via > Kontaktformular an uns. Wir antworten Ihnen gerne.



Hundepension, Hundeschule, Hundeinternat Satke nahe München, Augsburg, Weilheim, Geltendorf, Rosenheim, Starnberg, Garmisch-Partenkirchen, Fürstenfeldbruck, Landsberg

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü